Allgemein

Quo vadis, Medienkompetenz?

Wohin die Reise führt – und welche Zugänge sich in den nächsten Jahren im Bereich Medienkompetenz noch ergeben werden, steht oft noch in den Sternen. Zu schnell ändern sich dabei die (neuen) Medien, unser Wissen und unser Zugang dazu, um die genaue Route zu bestimmen.

Der Weg ist das Ziel. Deshalb sind mir Diskussionen wichtig, die auf dem Weg durch den Mediendschungel liegen: Fake News, Cybermobbing, Datenschutz, Netzpolitik oder das Buzzword Digitalisierung – aber auch der alltägliche Umgang mit Medien und unser persönliche Zugang dazu soll auf dem Blog einen Platz bekommen.

In den letzten Wochen habe ich meinen Kompass neu ausgerichtet, das Thema auf den Kopf gestellt. Für meine Diplomarbeit Definitionen zum Thema Medienkompetenz hinterfragt, verworfen, recherchiert und nachgedacht, wie man Medienkompetenz an Kinder und Eltern – uns alle vermitteln kann. Kaum ein Thema macht mich momentan neugieriger – und ist gleichzeitig so eine Herausforderung.

Ich bin der Sache auf der Spur – will das Thema entdecken, ergründen, verstehen. Ich bin dabei Workshops zu entwickeln, die sich mit Elternbildung und Medien beschäftigen. Dabei habe ich vor allem durch Young Viesions gelernt, welche Wege es gibt, Medienkompetenz in den Unterricht einzubinden.

Wenn jemand eine Reise macht, dann gibt es was zu erzählen: Deshalb will ich auf meinem Blog Zugänge zum Thema Medienkompetenz diskutieren und sichtbar machen. Mit Menschen sprechen, wie Medien sinnvoll genutzt werden können und dazu internationale Sichtweisen vorstellen. Ich will neue Pfade betreten – höher hinaus schauen – Lösungen finden. Was es zu entdecken gibt, ist in vielerlei hinsicht Neuland. Aber ich bin bereit.

Los gehts.